direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Lehrveranstaltung Praxis der Flugmesstechnik

Die Veranstaltung "Praxis der Flugmesstechnik" wird ab dem Sommersemester 2018 erstmals in Kooperation der Fachgebiete Luftfahrzeugbau/Leichtbau und Aerodynamik angeboten

Veranstaltungsort

 

Ansprechpartner

Dr.-Ing. Thomas Grund

M.Sc. Andreas Gobbin

Sprechstunden

 

Voraussetzungen

Praxis der Flugmesstechnik für Masterstudenten der Luft- und Raumfahrt

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Voraussetzung ist die erfolgreiche Teilnahme an der Veranstaltung Flugzeugentwurf. Kenntnisse in Flugmechanik, Aerodynamik und Messtechnik sind von Vorteil.

Inhalte der Lehrveranstaltung

Die unter der Bezeichnung Praxis der Flugmesstechnik angebotene Lehrveranstaltung dient der Vermittlung praktischer Erfahrungen und der Verifizierung theoretischer Kenntnisse.

Zunächst werden die Grundlagen der relevanten Messtechnik für die Fluguntersuchungen erarbeitet. Die gewonnenen Erkenntnisse werden dann mit Hilfe von Kleinflugzeugen in Flugversuchen praktisch umgesetzt. Die Flugversuche finden voraussichtlich auf dem Flugplatz Oehna (südlich von Berlin) statt. Abschließend erfolgt eine Auswertung der Messergebnisse.

Themen der Lehrveranstaltung sind u.a.:

  • Flugversuchsausrüstung und -verfahren
  • Aktuelle messtechnische Hard- und Software
  • Bestimmung flugmechanischer und aerodynamischer Kennwerte
  • Ausarbeiten der Versuchsdokumentation
  • Flugexperimente in Kleinflugzeugen

In der Veranstaltung werden Aufgabenstellungen in Form von Projekten von Studierendengruppen selbstständig bearbeitet. Die Projektthemen können von den Studierenden selbst gewählt werden. 

Das Modul wird durch eine Portfolioprüfung, die sich aus mehreren Einzelleistungen zusammen setzt, bewertet.

ISIS-Kurs: Praxis der Flugmesstechnik

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe